Wochenbettbetreuung

Das Wochenbett umfasst die ersten 8 Wochen nach der Geburt. Es findet ein körperlicher und psychischer Umstellungsprozess statt. Eine neue und aufregende Zeit beginnt, in der ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehe. In dieser Zeit und darüber hinaus komme ich regelmäßig zu Ihnen nach Hause. Die ersten Tage täglich und wenn sich alles eingespielt hat, werden die Abstände der Hausbesuche größer. Wir vereinbaren den Betreuungsumfang gemeinsam und individuell je nach Bedarf.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in den ersten 10 Tagen tägliche Hausbesuche mit je 20-40 Minuten und noch einmal 16 bis zur 12. Woche nach der Geburt.

Nach der 12. Woche werden noch 8 Beratungen zum Stillen/der Ernährung des Kindes übernommen.

Die Wochenbettbetreuung beinhaltet:

  • Hilfe und Beratung zum Stillen/ zur Ernährung des Babys
  • Wiegen des Babys
  •  Kontrolle der Abheilung des Bauchnabels beim Baby
  • Fersenblutentnahme beim Neugeborenen für den Stoffwechseltest bei ambulanter Geburt
  •  Entwicklung des Babys
  •  1. Baden des Babys
  • Kontrolle der Gebärmutterrückbildung und Wundheilung
  • Erste Rückbildungsübungen
  • und vieles mehr

Stillberatung

Während der Wochenbettbetreuung findet immer Stillberatung statt. Wenn die Wochenbettbetreuung abgeschlossen ist, Sie aber darüber hinaus Hilfe bei Stillschwierigkeiten benötigen, abstillen möchten, oder Fragen zur Ernährung ihres Kindes haben, bin ich auch hier die richtige Ansprechpartnerin. Es werden auch über das Wochenbett hinaus 8 Stillberatungen von der Krankenkasse übernommen.

 


Rückbildungsgymnastik

Ab 2-4 Monaten nach der Geburt empfehle ich die Teilnahme an einem Rückbildungskurs. Ziel ist es, den Körper bei der Umstellung nach der Schwangerschaft zu unterstützen. Nach und nach werden alle Muskelpartien, die sich während der Schwangerschaft und Geburt verändert haben, wieder gekräftigt. Dazu gehören hauptsächlich die Beckenbodenmuskeln aber auch beteiligte Muskeln wie Bauch und Rückenmuskulatur, sowie Gesäß und Oberschenkel.

 

Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 


Babymassage

"Berührt, gestreichelt, massiert werden, das ist Nahrung für das Kind.

Nahrung, die genauso wichtig ist wie Mineralien, Vitamine und Proteine, Nahrung die Liebe ist." 

                                                                                        Frédérick Leboyer

 

Die Babymassage bedeutet eine innige Kommunikation mit Ihrem Kind.

Berührung und Körperkontakt sind ein wichtiger Teil des menschlichen Lebens. 

Die sanften Griffe sorgen nicht nur für Wohlbefinden - sie stärken auch die Selbstwahrnehmung Ihres Babys, sie fördern die Entwicklung, die Gesundheit und das seelische Wohlbefinden unserer Kinder.

 

In 6 Kurseinheiten je 60 Minuten erlernen Sie die Indische Babymassage nach Frédérick Leboyer

 

Kosten: 60€

 


Trageberatung

Auf Anfrage biete ich individuelle Trageberatungen an.

Bei Interesse können wir gerne einen Termin vereinbaren.

 


hier gleich Anfrage senden
Feedback, Erfahrungen, Berichte
Keine Hebamme gefunden?